Tanzen

 

Die Tanzsparte zählt zu den jüngsten Sparten in unserer Vereinsgeschichte.

Bei einem Tennisfest stellten wir mit mehreren tanzfreudigen Paaren fest, dass eine Tanzsparte in unserem Verein fehlt. Diese Idee in die Tat umzusetzen, erforderte einen Ansprechpartner. Ich signalisierte Bereitschaft.

Mein Einsatz war schon bald gefragt. Der Tanzlehrer Rolf Hagge, der bereits in anderen Vereinen Tanzkreise unterrichtete, setzte sich mit mir in Verbindung. Wir besprachen die Einzelheiten (Räumlichkeiten, Bezahlung, Übungszeiten usw.), sodass ich im November 1989 beim Vorstand den Antrag auf Gründung eines Tanzkreises stellen konnte. Da keine Einwände bestanden, wurde der Beginn auf Freitag, den 2. Februar 1990 um 19.00 Uhr, festgelegt. Die Nachricht erreichte viele Tanzinteressierte (22 Paare), die dann im Sportheim das „Parkett“ bevölkerten. Der Spartenbeitrag betrug zu der Zeit 25,- DM pro Paar im Monat.

Die Damen hatten das Privileg, mit Rolf vortanzen zu dürfen. Vorwärts, seitwärts, schließen, rück, seit, schließ usw. Mit hochrotem Kopf und schweißnassen Achseln kehrten wir zu unseren Tanzpartnern zurück. Aber bei Rolfs guter Führung gaben wir Frauen gar kein schlechtes Bild ab und gewöhnten uns im Laufe der Zeit daran.

Den meisten Paaren bescherte der Freitagabend einen beschwingten Start ins Wochenende. Einigen anderen brachte er hitzige Debatten und halbwegs Ehekrisen. Dann war auch mit vielen guten Worten kein Halten in der Gruppe. So schrumpften wir bis zum Jahresende auf 18 Paare.

Gleichzeitig begann am 2. November 1990 ein neuer Anfänger-Tanzkreis mit 26 Paaren von 20.30 Uhr bis 22.00 Uhr. Der Bedarf für eine Tanzsparte war also vorhanden.

Wir hatten beschlossen, uns am ersten Freitag im Monat nach dem Tanzen zu einem gemütlichen Beisammensein zu treffen. Leider kamen beide Tanzkreise selten gemeinsam zusammen, bedingt durch die unterschiedlichen Übungszeiten. So versuchten wir, jeweils vor den Sommerferien und vor Weihnachten als Sparte zusammenzukommen. Bei Grillfesten, mit eigenen tollen Salatbüfetts, Spanferkelessen, Tanz in den Mai und Weihnachtsfeiern haben wir viele schöne Stunden verbracht.

Einige Male im Jahr suchten wir bis zur Vergrößerung des Sportheims unsere Ausweichräumlichkeiten bei „Hubertus“ auf (wegen Kurierfertigstellung, DRK-Feier, Mitarbeiterfest, Läuferessen). Auch zeigten wir unsere erlernten Tanzschritte auf einer Weihnachtsfeier des DRK.

Rolf ermutigte uns, Tanzsportabzeichen zu erwerben. Doch diejenigen Paare, die die Prüfung erfolgreich absolviert hatten, gingen anschließend diesem Stress aus dem Wege. Wir wollten keine Turniertänzer werden. Der Spaß in der Gruppe und die Geselligkeit sollten Vorrang haben.

 

Anfang 1992 haben wir beide Freitagstanzkreise mit insgesamt 20 Paaren zusammenlegen müssen. Doch das Interesse am Tanzen war so groß, dass wir im August 1992 einen neuen Anfänger-Tanzkreis mit 17 Paaren starten konnten.

 

Im Frühjahr 1994 wechselte dann eine geschlossene Gruppe von 10 Paaren vom FT Adler zu uns über, die Rolf bereits dort trainiert hatte. Nach einem Jahr verließen sie uns wieder, da keine gemeinsame Basis gefunden werden konnte.

 

Zu dieser Zeit belegten wir auch am Donnerstagabend das Sportheim mit einer Fortgeschrittenen-Gruppe und einem Anfänger-Tanzkreis. Während dort Anweisungen zu Kreiseldrehungen, Federschritt und Dreierschritt zu hören waren, übte die Freitagsgruppe Impetus, Flechte und Telemark. Der Weg vom Kopf bis in die Beine war manchmal etwas schwierig, und wir nervten Rolf mit Bitten nach Wiederholungen. Überfiel jemand Frust, hat die Gruppe dem Betroffenen gut zugeredet, denn die Gemeinsamkeit macht stark.

 

Ab 1996 trainierte Rolf Hagge nur noch die Donnerstag-Gruppe, da er eine Lehre als Hufschmied angefangen hatte. Er schwärmte von einer Zukunft als Landwirt und Pferdezüchter.

 

Da die Freitagsgruppe beschlossen hatte, weiterhin zu tanzen, freuten wir uns, dass Annette und Ralf Thomas uns weitere Schrittfolgen beibringen wollten. Wir Frauen waren aus unserer Vortanzaufgabe entlassen. Jetzt durften auch unsere Herren mit einer Trainerin Schritte üben! Unsere Freude darüber ließ sich schwer verheimlichen. Da die Tanzschritte bei unserem Trainerpaar so toll aussahen, eiferten wir ihnen natürlich nach, so gut unser Kopf und die Füße mitmachten.

 

Die Sparte bestand zu dem Zeitpunkt aus 66 Mitgliedern. Nach den Sommerferien hat sich Rolf Hagge entgegen seiner herkömmlichen Art ganz „leise“ verabschiedet. Auf der Suche nach neuen Trainern konnten wir für die Donnerstag-Gruppe Nathalie Mameghani mit Partner gewinnen. Freitags begrüßten wir jetzt Sylvia und Holger Bernien. Beide Paare sind erfahrene Turniertänzer und geben ihr Können an uns weiter.

 

 

Im Frühjahr 1997 wurden beide Donnerstagskreise zusammengelegt mit 16 Paaren. Der Freitagskreis ist mit seinen 14 Paaren seit 8 Jahren recht konstant.

Für die Kinder wurde im Frühjahr ein Tanzkurs angeboten, der gut angenommen wurde. Leider kann aus beruflichen Gründen der beiden Trainer eine Fortsetzung erst im Frühjahr 1998 eingeplant werden.

 

Das Angebot eines Änfänger-Tanzkurses Ende 1997 nutzten wiederum 16 Paare. Dank des Engagements von Nathalie Mameghani und Ralf Thomas wird auch diese Gruppe vorerst zusammenbleiben.

 

Im Mai 1998 werden wir im Rahmen des Jubiläumsprogrammes einen Kurzkursus im Disco-Fox für alle Interessierten anbieten. Der genaue Termin wird im Kurier bekanntgegeben. Interessierte können sich gern bei mir oder den Trainern an den Übungsabenden im Vereinsheim melden.

 

Ich hoffe, dass die Tanzsparte auch weiterhin noch vielen Vereinsmitgliedern gemeinsame Freizeitgestaltungen bieten kann.

 

Monika Link

  • Spartenleiterin -

So finden Sie zu uns...

SC Fortuna Wellsee v. 1948 e. V.
Liselotte-Herrmann-Straße 12
24145 Kiel

0431 - 712420 (AB)

info@fortuna-wellsee.de

Veranstaltungen:

13 Nov
Laterenumzug Wellsee 2020
13.11.2020 18:00

 Laterne

Öffnungszeiten Geschäftszimmer

 

  Ansprechpartnerin

Frau Nicole Kohrt

Mo: 12:00 - 17:00 Uhr 

Do: 12.00 - 17.00 Uhr
Außerhalb der Geschäftzeiten
erreichen Sie uns telefonisch (AB)
oder per Mail
 

Vereins Logo Wellsee Logo FFW   Neu Aufkleber 70 Jahre

 

  

Unterstützt den Verein

klubkasse

Kooperationen:

natur umwelt

lsv

Stadtteilkonferenz

Impressum